Bosch Combi von 1974

Bosch-Combi Koffer von 1974.

Bosch - Combi - Drehmaschine aus Bundeswehrbeständen Baujahr 1963, mit nachgebautem Kreuzschlitten.

Originale Bosch-Combi-Drehmaschine Baujahr 1963 aus Bundeswehrbeständen.


Restauriertes Bosch-Combi-Gerät aus dem Jahre 1956/57 von © Geoff. Baker Tucson/Arizona.


Restauriertes Bandsäge-Zubehör aus dem Jahre 1956/57 von © Geoff. Baker Tucson/Arizona.


1 Gang Bohrpistole von Lesto.


2 Gang Bohrpistole von Lesto.


Handmotor von Bosch, es war die erste Antriebsmaschine für das Bosch-Combi-Gerät.


M 22 SBo Jumbo-Bohrmaschine aus dem Jahre 1975.

Antriebsmaschinen zum Bosch Combi

Hier sehen sie die unterschiedlichsten Antriebe, die für das Bosch-Combi zur Verfügung standen.

In meinem Fundus befinden sich ca. 20 Antriebsmaschinen der unterschiedlichsten Ausführungen.

 

Handmotor von Bosch mit 140 Watt Aufnahmeleistung und 50 Watt Abgabeleistung. Das Bohrfutter sitzt auf einem B12 Kurzkegel.
Es ist die original Antriebsmaschine für die Bosch Combi Drehmaschine.
Die erste und Zweite Generation vom Bosch Combi wurde damit ausgerüstet.
Das Bohrfutter ist aus DDR-Produktion. Marke "EXAKT" 0,5-6mm spannend.
Die erste 1 Gang Bohrpistole, die von Bosch vertrieben wurde.
Hersteller war die Fa. Scintilla in der Schweiz.
Der Markenname "Lesto"
Die Fa. Bosch hatte den Vertrieb und den Kundendienst für Scintilla in Deutschland übernommen.
Auch bei diesen Maschinen wurde das Bohrfutter von einem Kurzkegel B12 gehalten.
Das war früher Industrie-Standart.
2 Gang Bohrpistole der Fa. Scintilla.
Der Schiebeschalter für das 2 Gang-Getriebe wurde bis zur letzten M-Serie beibehalten.
Eine frühe Lesto Bohrmaschine M2 2Gang Bohrmaschine von Scintilla mit 280 Watt. Bei dieser frühen ausführung sitzt das Bohrfutter, wie bei den Bohrpistolen auf einem B 12 Kurzkegel.
Der Markenname, immer noch "Lesto", hier die Ausführung M2 = 2 Gang Maschine.
M1 = 1 Gang Maschine.
Um diese Maschinen mit dem Bosch Combi zu nutzen, war ein Adapterbolzen nötig, der auf den Kurzkegel aufgesetzt wurde und am anderen Ende war dann ein Gewinde mit der Bezeichnung 1/2" x 20 Gang UNF.
Die letzten M2 Maschinen hatten eine Spindelaufnahme 1/2" x 20 Gang UNF. Diese hatten dann ein blaues Gehäuse.
Hier handelt es sich um die Weiterentwicklung der Antriebsmaschine M2.
Eine Lesto/ Bosch M20 mit Gewindeaufnahme 1/2" x 20 Gang UNF.
Alle neuen blaue Maschinen mit der Bezeichnung M20 hatten einen Motor-Schutzschalter und diese Gewindeaufnahme. Aufnahmeleistung 330 Watt.
Die Frühen blauen Maschinen mit der Bezeichnung M2 hatten den Motorschutzschalter noch nicht.
Die Fa. Bosch hatte die Fa. Scintilla aus der Schweiz mittlerweile übernommen und die Bohrmaschinen wurden unter dem Markennamen Lesto   vertrieben.
So eine Maschine kostete 1966  188,- DM ohne Bohrfutter.
Hier eine Bohrmaschine  "M41 S". Die Maschine hat kein Schlagwerk.
Es handelt sich um eine 4 Gang Bohrmaschine mit 2 mechanischen Gänge und 2 elektrischen Gänge.
Die elektrischen Gänge wurden durch einen Schalter und eine Leistungsdiode realisiert. Dadurch lief der Motor nur mit einer Halbwelle und die Drehzahl sowie die Leistung reduzierten sich um ca. die Hälfte.
Maximale-Aufnahmeleistung: 400 Watt.
Der Anschaffungspreis lag 1969 bei 219,- DM
Das ist die gleiche Ausführung einer M41 S aus einer späteren Fertigung. Die Farbe des Gehäuses hat sich geändert. Das Innenleben blieb gleich.
Hersteller war, nach wie vor, Scintilla in der Schweiz.
Hier die elektrische Gangumschaltung incl. Überlastschutzschalter.
Eine Jumbo M22 SBO in der esten Ausführung.
2 Gang Schlagbohrmaschine mit stufenloser Drehzahlsteuerung.
Der Betätigungsknopf konnte nur in der jeweils höchsten Drehzahl festgestellt werden.
Leistungsaufnahme: 450 Watt
Jumbo M22 SBO einer späteren Fertigung.
Die Drehzahl konnte hier in jeder Position festgestellt werden. 
E21 S  Zweigang Bohrmaschine mit Abschaltautomatik.
E 41 SB Viergang Schlagbohrmaschine mit 2 mechanischen Gängen und 2 elektrischen Gängen, incl. Motor-Schutzschalter.
Aufnahmeleistung: 350Watt
E 41 SB hier der Schalter für die elektrischen Gänge.
Eine weitere E 41 SB in einem Verkaufsdisplay von Bosch.
Das komplette Verkaufsdisplay.
Hier noch eine Profi- Schlagbohrmaschine aus den 70ziger Jahren.
SB 4502